Land sichert Verkehrssicherheit in Dörrmoschel

Veröffentlicht am 21.06.2011 in Pressemitteilung

Neben dem geplanten Ausbau der Ortsdurchfahrt Dörrmoschel (L 386/3769 und K 6) soll ein Regenwasserkanal durch den Ort verlegt werden. Das Land gewährt dafür Zuwendungen in Höhe von 249.000 €. Dies teilte die neue Umweltministerin Ulrike Höfken der Landtagsabgeordneten und Staatsministerin Margit Conrad heute mit. „Es ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll diese Investition zusammen mit dem Ausbau der Ortsdurchfahrt durchzuführen. Den Bürgerinnen und Bürgern von Dörrmoschel werden so auch die Unannehmlichkeiten einer weiteren, späteren Baumaßnahmen erspart“, erläutert Margit Conrad.

Bisher erfolgte die Oberflächenentwässerung in Dörrmoschel über Muldenrinnen. „Nicht nur, dass die bisherige Regenwasserkanalisation einer Sanierung bedarf, sie ist auch nicht mehr zeitgemäß. Trotz der Breite der Muldenrinnen von einem Meter können sie das Wasser nicht ableiten. Das Wasser steht dann auf der Straße, eine gefährliche Situation für Verkehrsteilnehmer!“, so Conrad. Mit dieser Investition würden sowohl die Verkehrssicherheit als auch die Lebensqualität in der Gemeinde verbessert.

 

Gustav Herzog. Für die Region.

Facebook SPD Donnersberg

Mitglied werden

Mitglied werden

Suchen