Kleine Klassen

Veröffentlicht am 01.03.2016 in Landespolitik

Seit   dem   letzten   Schuljahr   darf   bei   der   Bildung   von   Klassen   in   rheinland-pfälzischen Grundschulen  keine  Klasse  mehr  als  24  Schülerinnen  und Schüler  haben.  Das  heißt:  ab 25 Schülerinnen und Schülern wird die Klasse geteilt.


In  der  Orientierungsstufe (Klasse  5 und  6)  der  Realschule plus  darf  es höchstens  25  Kinder  pro Klasse   geben und   in   den   Orientierungsstufen   der   Gymnasien   und   der   Integrierten
Gesamtschulen liegt die Klassenmesszahl derzeit bei 28 Schülerinnen und Schülern pro Klasse.
Rheinland-Pfalz hat damit mit die niedrigsten Richtwerte in Deutschland.

 

 

Gustav Herzog. Für die Region.

Facebook SPD Donnersberg

Mitglied werden

Mitglied werden

Suchen